"Wenn meine Welt zusammenbricht …"

Traumatische Erlebnisse haben viele Gesichter. Du erlebst sie vielleicht erst einmal gar nicht so schlimm.
Erst die Veränderungen in Deinem Lebensgefühl, Deinen Reaktionen und Deinen Handlungsmöglichkeiten künden Veränderungen an, die mit einem Ereignis im Zusammenhang stehen. Das kann ausgelöst sein durch einen Arztbesuch, als Zeuge eine Unfalles, einem Schulereignis, dem cholerischen Wutausbruch des Vaters oder aber auch erlebte Gewalt, Missbrauch in jeglicher Form sowie durch Krieg, Vertreibung oder Naturkatastrophen.
Mit den Mitteln und Methoden der Notfallpädagogik erreichen wir ein schnelles Aufgreifen und Verändern der Situation. Es handelt sich nicht um eine therapeutische Intervention, sondern mit pädagogischen Mitteln erreichen wir über Rhythmus, Bewegung, Sprache sowie weiteren künstlerischen Ausdrucksmitteln eine unmittelbare Vitalisierung und Stärkung der Selbstheilungskräfte, so dass sich Denken, Fühlend Wollen wieder von den bestimmenden Erlebnissen emanzipieren können. Damit wird ein Aufbau der eigenen Residenz wieder möglich.

Erste Hilfe für die Seele

Das Ziel dieser „Ersten Hilfe für die Seele“ ist es eine „Entzündung“ als Folge eines Schockerlebnisses, die zu einer Psychotrauma-Folgestörung führen kann, zu verhindern.

Kinder

Wir sind für euch da. Ruft an und kommt in unsere Ambulanz. Eltern oder Pädagogen können, wenn gewünscht, an den Gesprächen teilnehmen.
Die Ambulanz ist ein „sicherer Ort!“

Jugendliche

Wir sind für euch da! Ruft an oder schreibt eine Mail.Wir hören euch zu.

Die Ambulanz ist ein “sicherer Ort!”

Notfallpädagogische Kriseninterventionen sollen die Selbstheilungskräfte des Kindes oder Jugendlichen stimulieren, individuelle Ressourcen erschließen und zu Bewältigungsstrategien anregen.

In der Ambulanz für Notfallpädagogik unterstützen wir Dich, die Folgen von außerordentlichen Erlebnisse zu überwinden

Familien

Was passiert eigentlich in einer Familie, wenn “etwas passiert” und das übliche Leben aus dem Ruder läuft?​

Eltern

Ihnen als Eltern fällt auf, dass sich Ihr Kind auffällig, bzw. anderes als sonst verhält…

Wenn sich familiäre Probleme zuspitzen, sollten Eltern professionellen Rat und Hilfe in Anspruch nehmen.

Hintergrund sind außerordentliche Ereignisse. Wenn Sie Fragen und Nöte haben, wenden Sie sich an uns.

Behörden

Wir gehen neue Wege in der Begleitung von traumatisierten Personen. 

Pädagogen

Sie können als Pädagoge oder Erzieher bei einer Verhaltensveränderung von Kindern und Jugendlichen keinen unmittelbaren Zusammenhang mit einem Ereignis sehen – Ihnen macht das Verhalten zu schaffen?
Wir gehen neue Wege in der Begleitung von traumatisierten Personen.

Wir unterstützen Sie bei der Problemexploration und dem Finden von Wegen und Möglichkeiten im Verstehen und Umgang mit der jeweiligen Situation.

Wie wir arbeiten

Die Ambulanz für Notfallpädagogik ist eine Erweiterung des bestehenden Angebotes in München mit der „notfallpädagogischen Erstversorgung“ als Sofortmaßnahme für Kinder und Jugendliche nach einem traumatischen Erlebnis. Bei Kindern und Jugendlichen ist nach einem solchen Ereignis Reaktionen auf das Erlebte wahrzunehmen. Dieses Verhalten ist oft nicht nachvollziehbar oder gar erklärbar.

Wir versuchen Kinder und Jugendliche nach traumatisierenden Erlebnissen zu stabilisieren, ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren und so eine Verarbeitung der traumatischen Erfahrung zu ermöglichen. Dabei geht es nicht um traumatherapeutische und psychologische Ansätze, sondern um notfallpädagogische Erste Hilfe auf Grundlage der Waldorfpädagogik.

Sicherheit, Beziehungsarbeit, Rhythmus, Ritualisierung, Bewegung und künstlerische Aktivitäten sind Schlüsselbegriffe der notfallpädagogischen Maßnahmen. Über das Ereignis selbst muss nicht ge- sprochen werden. Es wird mit bildnerischen Mitteln, mit Bewegung und Rhythmus oder mit schauspielerischen Elementen gearbeitet.

Mit fragender Haltung beginnen wir ein Gespräch, das uns helfen soll, die Situation des Kindes oder Jugendlichen zu verstehen. Die gewonnenen Informationen dienen für die Ausgangssituation der zukünftigen notfallpädagogischen Arbeit.

Notfallpädagogische Kriseninterventionen sollen die Selbstheilungskräfte des Kindes oder Jugendlichen stimulieren, individuelle Ressourcen erschließen und zu Bewältigungsstrategien anregen.

Ambulanzen für Notfallpädagogik

München​

Possartstraße 33
81679 München
Ackermannstraße 81
81679 München

Offene Ambulanz
jeden Donnerstag
15 - 18 Uhr

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Unsere Partner und Förderer

Follow us

Teile deine schönsten Fotos mit uns auf #nfp_muc